2016 Was bringt das neue Jahr?

Die deutsche Wirtschaft investiert 2016 wieder stärker!

Geht es nach den Volkswirten der Nord/LB dürfte 2016 ein gutes Jahr für die Anlagenbauer werden: Die deutsche Wirtschaft will demnach wieder vermehrt im Inland investieren Hannover. Trotz globaler Krisen und Kriege: Die Volkswirte der Nord/LB erwarten für 2016 eine stabile Konjunktur in Deutschland und der Eurozone. Konjunktur: Die Nord/LB erwartet für 2016 in Deutschland ein Wirtschaftswachstum von 2,0 Prozent nach voraussichtlich 1,8 Prozent im Vorjahr. Wachstumstreiber seien lange aufgeschobene Ausrüstungsinvestitionen der deutschen Wirtschaft, die nun nachgeholt würden. In den Vorjahren fehlendes Vertrauen in eine dauerhafte Stabilität des Aufschwungs kehre nun ein, sagte Volkswirt Jens Kramer. Zuletzt waren allein der starke private Konsum und die Exportwirtschaft die Säulen des hiesigen Wirtschaftswachstums. Niedersachsen: Etwas weniger stark werde die niedersächsische Wirtschaft wachsen – nämlich um 1,6 Prozent, lautet die Prognose des Landesbank-Experten Eberhard Brezski. Gründe seien der im Bundesvergleich schwächere Außenhandel und womöglich Bremseffekte infolge des Diesel-Skandals bei VW. Eurozone: Nachdem sich die Lage 2015 in nahezu allen Euroländern verbessert hat, erwartet die Landesbank in der Eurozone in diesem Jahr ein Wachstum von 1,6 Prozent. Als großes Risiko wird jedoch das Auseinanderdriften der EU infolge des Flüchtlingszustroms gesehen.  

Webdesign und Programmierung - Easy Bytes